Seit Anfang 2015 verwenden mein Mann und ich keine gekaufte Zahnpasta mehr.

Wir haben mit der folgenden Mischung begonnen:

  • 7 Teile Ingwerwurzel gemahlen
  • 1 Teil Eichenrinde gemahlen
  • 1 Teil Pfefferminze gemahlen

dann hat mein Mann etwas weiter gestöbert und gesucht und ausprobiert,

so dass wir heute bei folgendem Rezept sind:

  • 200 g Ingwerwurzel gemahlen (Pulver) 
  • 150 g Eichenrinde gemahlen (Pulver) 
  • 100 g Curcuma gemahlen (Pulver)
  • 50 g Speisenatron (Kaiser`s Natron - gibts leider nur in Dtl., dafür sensationell günstigst) -> sollten Sie empfindliche Zähne haben, erstmal auf das Natron verzichten, ggf dann nach einer Eingewöhnungsphase mit dazu nehmen.
  • 20 g Aiona Heilerde

die Minze haben wir herausgenommen, weil wir beide gerne Ingwer/Curcuma mögen, und die Minze eigentlich nur wegen dem Geschmack dabei war...

Die Pulver vermischen wir in einer grossen Glasflasche und nehmen uns dann immer eine Portion in ein Marmeladenglas, das am Lavabo steht. Unserer aktuellen Schätzung nach kommen wir beide (2Personen Haushalt) mit dieser Menge sicher ein Jahr aus. Wenn Sie es also erst eimal versuchen möchten mit unserer Zahnpasta, dann bitte entsprechend geringere Mengen nehmen.

Von dem Zahnpulver nehmen sie dann 1/4 bis 1/2 TL voll in den Mund und speicheln es erst kräftig ein, dann drücken Sie es mit der Zunge auf die Zahnbürste und beginnen die Zähen zu putzen. Mein Mann nimmt immer nach dem Pulver noch ein paar Tropfen Wasser in den Mund um das Pulver dann so zu "verbreien".

Wenn Sie mit dem Pulver nicht zurecht kommen können sie dem ganzen etwas Kokosöl hinzugeben und so eine dicke Paste draus machen, und damit die Zähne putzen. Kokosöl ist auch sehr gut für die Zähne.

Einfach aufpassen, wenn es tropft dann gibt es unter Umständen Flecken auf der Kleidung, und Sie sollten das Lavabo nach dem Zähneputzen gleich sauber wischen, sonst färbt es sich vom Curcuma gelb (frisst sich nicht fest, nur müssen sie dann beim Putzen etwas länger schrubben).

Anfangs nach/beim Zähneputzen sind die Zähne und der Mundinnenraum inkl. Zunge meist noch Gelb vom Ingwer/Curcuma. Einfach den Mund gut ausspülen, dann verschwindet das ganz schnell. Mir ist aufgefallen dass das Gelb weniger wird, bzw. fast verschwindet wenn ich einfach etwas länger die Zähne putze... Oft ist man ja geneigt nur mal kurz "drüber zu bürsten"... So putze ich seit dem auch etwas länger die Zähne, was sicherlich gut ist.

Was wir bisher bemerkt haben: 

das sind unsere persönlichen Erfahrungen/Einschätzungen - nicht vom Fachmann bestätigt...

  • unsere Zähne sind heller geworden (natürliches Bleaching?)
  • "Karies-Streifen" auf den Zähnen verschwinden merklich
  • keine Heiss/kalt Probleme mehr mit den Zähnen
  • Verbesserung von Parodontose
  • Zähne sind "Kompakter" - nicht mehr so durchscheinend (fester, remineralisiert?)
  • viel weniger Zahnsteinbildung
  • kaum noch Probleme mit Zahnfleischentzündungen, oder Mundfisteln, etc.
  • Ich habe das Gefühl, dass meine kleinen Löcher die ich in den Zähnen hatte, noch kleiner werden und teilweise schon ganz verschwunden sind.
  • Das Zahnfleisch sieht rosiger (besser durchblutet) und fester aus